Ju-Jutsu / SV - Modern-Arnis VfB Schloß Holte 1919 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ju - Jutsu / SV

Der Begriff Ju-Jutsu kommt aus dem Japanischen und besteht aus zwei Wörtern: Ju, was soviel heißt wie Nachgeben, Ausweichen bzw. Flexibilität und Jutsu dem Begriff für Kunst oder Kunstgriff.
Ju-Jutsu ist also die Kunst, durch Nachgeben bzw. Ausweichen mit der Kraft des Angreifers zu siegen.

Der Ursprung aller fernöstlichen Kampftechniken, welche unter dem Begriff Budo zusammengefaßt werden, soll in Indien gewesen sein. Ausgehend von der indischen Massagekunst, die bereits Kenntnisse über schmerzempfindliche Stellen am menschlichen Körper hatte, wurde ein Griffsystem zur wirksamen Selbstverteidigung entwickelt, welches dann von Indien nach China gelangte. Von dort aus wurde es von chinesischen Mönchen, die nach Japan gingen und durch japanische Händler, die Handel mit China betrieben, nach Japan gebracht.

In Japan wurde die Kunst der Selbstverteidigung ausschließlich vom Kriegerstand ausgeübt. Die Ritterkaste der Samurai genoß das Vorrecht, als einzige zwei Schwerter tragen zu dürfen. Wenn der Samurai in einem Kampf entwaffnet wurde, so mußte er mit den bloßen Händen weiterkämpfen.
Aus dieser Kunst des Kampfes mit bloßen Händen entstand das Ju-Jitsu, aus welchem sich später die allgemein bekannten japanischen Kampfsportarten Judo, Karate und Aikido entwickelten.

Um die Jahrhundertwende wurde das Ju-Jitsu - insbesondere von japanischen Matrosen - in Europa eingeführt. Im Laufe der Zeit wurde es mit Ringergriffen und Boxtechniken angereichert und als europäisches Jiu-Jitsu propagiert. In den 60´ziger Jahren erkannte man in Deutschland, daß dieses europäische Jiu-Jitsu nicht mehr zeitgemäß war, da die meisten Techniken lebensgefährlich bzw. tödlich waren. Man entschloß sich deshalb hochgraduierte Danträger aus dem Judo, Karate, Aikido damit zu beauftragen, eine effektive, moderne Selbstverteidigung nach den heute geltenden Gesetzen für die staatlichen Ordnungskräfte zu schaffen.
Im Jahre 1969 war es soweit, Ju-Jutsu wurde offiziell in Deutschland eingeführt.

Das Selbstverteidigungssystem Ju-Jutsu ist ein System, welches sich immer den jeweiligen Angriffen anpaßt. Im laufe der Zeit wurden aus anderen nicht japanischen Selbstverteidigungsarten (z. B. Thai-Boxen, Arnis, Boxen ... ) Techniken, die sich in der Praxis bewährt haben, ins Ju-Jutsu integriert.

Das Ju-Jutsu Training in unsere Gruppe wird mehr als offenes Waffenloses Training (Selbstverteidigungssystem,SV) durchgeführt.
Es werden Techniken und Bewegungen aus dem Ju-Jutsu / Jiu-Jitsu, Kick-Boxen, Wu Shu, Capoeira, Hapkido und Vieles mehr, was unser Trainer in seinen mehr als 25 Jahren in der Welt der Kampfkünste gelernt habt, beigebracht. Es geht bei diesem Training um das Erlernen von Fähigkeiten und um das bessere Verstehen der Prinzipien der verschiedenen Kampfkünste, ihre Gemeinsamkeiten und ihre Unterschiede.

Der Schüler soll in der Lage sein aus den verschieden Möglichkeiten der Abwehr eines Angriffes die Möglichkeiten (Kampfkünste) auszuwählen, welche für Ihn die beste Möglichkeit in der bestimmten Situation ist.
Es gibt nicht die beste Kampfkunst, sondern die Kampfkunst ist immer nur so gut wie der Jenige/die Jenige der/die sie ausübt.

Home | Schulferien 2016 | Modern-Arnis | Ju-Jutsu / SV | Die Trainer | Das Training | Mediathek | Kontakt | Gästebuch | Impressum | Links | Generelle Seitenstruktur
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü